.

„Spur“
 
 
Die geschichtsbeladene Altstadtbrücke bildet den Untergrund für Rainer Müllers filigrane Arbeit „Spur“. Eine leicht gekrümmte, schmale Linie schimmert dem aufmerksamen Betrachter vom Boden blattvergoldet entgegen. Im Moment als temporäre Variante der Idee, die später – dann aus anderem Material –
zur ständigen Zier der Brücke werden soll. Ein Standpunkt direkt an der „Spur“ bietet Sichtbezüge zum Jakob-Böhme-Haus und zur Peterskirche und diese verweisen auf inhaltliche Elemente des Kunstwerks. Müller erinnert an das Wirken
des berühmten Görlitzer Theosophen Jakob Böhme, der als Handwerker zu großen philosophischen Erkenntnissen gelangte.
 
Der Künstler ist dem kunstinteressierten Publikum in der Lausitz bereits mit zwei Arbeiten zur transNATURALE am Bärwalder See bekannt.
 
 
 
Partner: VIA REGIA Begegnungsraum Landesverband Sachsen e.V. * Landesverband Sächsische Künstlerhäuser e.V. * Sächsischer Künstlerbund . LV Bildende Kunst e.V. 
Lubsku Dom Kultury - Wirtualne Centrum Kultury pn. Pokonywanie Granic
Du bist in der Abteilung: / /